380 kV Trasse Wahle-Mecklar, 7 Jahre Erfahrung mit Tennet……

Auf der Internet-Seite der Tennet, ist folgende Aussage zu finden.

„Hierzu gehört der Grundsatz, neue Stromverbindungen mit bereits vorhandenen oder geplanten Infrastrukturen zu bündeln. TenneT hat bei der Entwicklung des Trassenkorridorvorschlags für SuedLink auch eine mögliche Bündelung mit der 380-kV-Leitung Wahle-Mecklar geprüft. Die planerischen Untersuchungen hinsichtlich einer Zusammenlegung von Wahle-Mecklar und SuedLink haben jedoch ergeben, dass diese Alternative von TenneT derzeit nicht vorgeschlagen wird.“

Zu diesen Äußerungen erreichte uns eine Stellungnahme vom Sprecher  

der  BI Südkreis .

Auf 7 Jahre  Erfahrungen mit Tennet kann unter anderem Guido Franke zurück greifen ! 

Der Sprecher der BI Südkreis schreibt:

“ Hallo Zusammen,

die Erfahrungen der letzten 7 Jahre haben doch gezeigt,

dass man den Aussagen der Firma Tennet nicht trauen kann.

Daher möchte ich ausdrücklich davor warnen, 

irgendwelchen  Aussagen  von Tennet, bevor ein Antrag vorliegt, zu glauben !“

 

Mit freundlichen Grüßen

Guido Franke, Sprecher der BI Südkreis 

Advertisements
Tagged with: ,
Veröffentlicht in 380 kV Trasse Wahle-Mecklar, Allgemein
One comment on “380 kV Trasse Wahle-Mecklar, 7 Jahre Erfahrung mit Tennet……
  1. Wir können Guido Franke in seiner Stellungnahme vom 15. Mai 2015 nur stützen und bestätigen.

    1. Was derzeitig Fakt ist, dass die Firma Tennet einen Streckenverlauf für den SUED-LINK bekanntgegeben hat, der eine Planung ist. Derzeitig prüft Tennet, vorab des eigentlichen Verfahrens, diesen Streckenverlauf im „offenen Dialog“ und führt dazu entlang der Strecke die uns bekannten Informationstermine durch.
    2. Der Widerstand in den betroffenen Bereichen wächst derzeitig ständig und stetig an. Es werden derzeitig neue Bürgerinitiativen entlang des SUED-LINK gegründet und der Widerstand insbesondere auf den Ebenen der politischen Gremien in den Bereichen HILDESEHIM –HANNOVER ist immens.
    3. Die Forderung nach einer Erdverkabelung steht hierbei im Vordergrund, aber auch die Offenlegung folgender Grundlagen wird gefordert:
    a. Alternativtrassen
    b. Bewertungskriterien zur Auswahl dieses derzeitig bekannten Trassenverlaufes
    (link zur Karte der beurteilten Trassenverläufe: http://suedlink.tennet.eu/fileadmin/tennet/Downloads/trassenkorridore/Kompakt_3_140218_0452_Eignung.pdf )

    4. Folgerungen für uns hier entlang der Strecke WAHLE-MECKLAR:
    a. Eine Bündelung SUEDLINK mit WAHLE-MECKLAR ist nicht ausgeschlossen –
    sondern eine reale Möglichkeit für Tennet!!
    b. Wenn der Abschnitt A WAHLE MECKLAR erst mal genehmigt ist, kann der SUED-Link direkt daneben gebaut werden, deshalb:

    Werden wir weiter für eine Pilotstrecke WAHLE –MECKLAR in Erdverkabelung kämpfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: