Burgdorfer Gemeinderat unterstützt Bürgerinitiative !

Hallo Mitstreiter,
in der Ratssitzung der Gemeinde Burgdorf , bestätigten die Fraktionsführer
E.A. Bode und Bernd Brandes mit Blick auf Vertreter der Bürgerinitiative Innerstetal / Burgdorf 
dass die Gemeinde auch Mittel eingestellt habe, um gegebenenfalls eine Klage gegen die geplante 380-kV-Höchstspannungsleitung unterstützen zu können !
———————

Burgdorf unterstützt 380-kV-Klage
Berel Der Rat stellte Zuschüsse für den möglichen Widerspruch im Haushalt 2014 ein. Straßenbau-Projekte für 500 000 Euro sind bereits teilweise angelaufen.

Die Gemeinde Burgdorf nimmt im Haushaltsjahr 2014 richtig Geld in die Hand. Eine halbe Million Euro sollen in den nächsten Monaten in die Sanierung von Gemeindestraßen fließen. Teilweise haben die Arbeiten wie im Geisenfeld in Berel sogar schon begonnen, wie Bürgermeister Heinz Heusmann (SPD) in der Gemeinderatssitzung in Berel berichtete.

Kämmerer Klaus Kubitschke stellte das Zahlenwerk im Dorfgemeinschaftshaus Berel vor. Es hat in Ergebnis- wie Finanzhaushalt ein Volumen von etwa 1,8 Millionen Euro. Er erklärte, dass Burgdorf zu den Mitgliedsgemeinden gehöre, die bei der Umstellung der Samtgemeinde-Umlage mehr belastet werden. Die Solidargemeinschaft Samtgemeinde funktioniere, lobte Heusmann. Über die Regelung seien sich alle Ratsmitglieder über Partei- und Gemeindegrenzen hinweg einig.

„Die Haushaltslage hat sich gegenüber 2013 etwas verschlechtert“, erklärte Kubitschke angesichts des Fehlbedarfs von 18 900 Euro. Trotz der geplanten Baumaßnahmen machen die doppelt so hohen verfügbaren Mittel der Gemeinde auch künftig keine Kreditaufnahmen notwendig.

Für den CDU-Fraktionsvorsitzenden Ernst-August Bode ist das Zahlenwerk Beleg dafür, „dass wir unsere Sache gut machen und keine freiwilligen Leistungen streichen mussten“. Er forderte Gleichbehandlung von Gemeinden und Städten bei Zuwendungen des Landes. Dennoch könne Burgdorf mit Steuerkraft und guter Haushaltsführung Sachen machen, die sich andere nicht leisten.

Wie sein Vorredner dankte Bernd Brandes (SPD) der Verwaltung für ihren Entwurf, den das Gremium denn auch einstimmig verabschiedete. Gelungene Projekte wie die Rampe an der Sporthalle Hohenassel zeigen, dass im Gremium Lösungen ohne viel Hickhack gefunden werden.

Bode wie Brandes ergänzten unter anderem mit Blick auf Vertreter der Bürgerinitiative, dass die Gemeinde auch Mittel eingestellt habe, um gegebenenfalls eine Klage gegen die geplante 380-kV-Höchstspannungsleitung unterstützen zu können. Heusmann habe erfahren, dass der Bauherr Tennet wohl erst im August oder September mit der Bearbeitung der Einwendungen beim Planfeststellungsverfahren fertig sei.

Von Jörg Werner David

Ihre BI Innerstetal Arbeitsgruppe Burgdorf

 

https://abindieerde.wordpress.com

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein
One comment on “Burgdorfer Gemeinderat unterstützt Bürgerinitiative !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: